Im vergangenen Jahr hatte Dieter Harrass die Idee, die alljährlichen Werbekalender nicht mehr einfach an seine Kunden weiterzugeben, sondern gegen eine Spende in beliebiger Höhe.
Jüngst wurde nun ein Schlussstrich unter diese Aktion gezogen und zusammen mit Mitgliedern der Hospizgruppe Schneverdingen, zu deren Gunsten die Sammlung stattfanden, wurden die Spardosen geöffnet. "Wir hätten vielleicht auch schon früher aufhören können", schmunzelt Harrass, "aber es kamen immer wieder Spenden in die Dose, also lißen wir sie stehen."
Nach der genauen Zählung kam ein Betrag von 354,29 Euro zusammen. "Es kamen auch Leute zu uns in die Werkstatt, die nicht als Kunden kamen, sondern nur zum Spenden vorbeischauten."
Harrass betont, dass es aber weitergehen soll. Schließlich kann die Hospizgruppe, die sich rein aus Spenden finanziert, durchaus jeden Betrag für ihre ehrenamtliche Arbeit gebrauchen. "Und ab Ende Oktober gibt es ja auch wieder neue Kalender."